Austrian Summer Giants in Graz

Im Juni gehören zwei Tage den stärksten Männern Österreichs. Sie treten jeweils in 5 verschiedenen Kraftsport-Disziplinen am 22. und 23. Juni gegeneinander an.

Dieser Wettbewerb der Kraft-Giganten findet alljährlich statt und die Athleten müssen sich für die beiden „Königstage“ der Strongmen qualifizieren.

In diesem Jahr gingen 10 Männer an den Start, von denen 8 nach den Vorrunden übriggeblieben sind.
Martin Wildauer aus Tirol ging nach dem ersten Tag in der Shoppingcity Seiersberg vor Alexander Meyer in Führung. Wer am letzten Tag in Wien den Titel holt ist offen, beide Favoriten sind gefährlich punktnah beisammen.

Big Otto Wanz hat mit dieser Veranstaltung wieder Professionalität in Sachen Kraftsport-Publicity bewiesen.


>> Austrian Summer Giants 2013 – Reifen stürzen


>> Austrian Summer Giant 2013 – Atlas Stones

Am ersten Tag in Seiersberg haben die Kandidaten 5 Wettbewerbe zu meistern:

– Auto heben, damit ist ein 350 kg schweres Gefährt gemeint, das in 1,5 Minuten so oft
wie möglich angehoben werden muss.

– Yoke Race, 350 kg Konstruktion, am Rücken festhaltend, in 1,5 Min. eine bestimmte
Distanz überwinden

– Reifen stürzen, 360 kg Reifen in eine vorgeschriebene Richtung stürzen, ebenfalls
in 1,5 Min.

– Betonkugel heben, 4 Kugeln mit einem Gewicht von 120 kg bis 180 kg werden bewegt

– Paletten heben, 300 kg müssen möglichst lange waagerecht gehalten werden.

Der zweite Tag ist nicht weniger anstrengend mit folgenden Aufgaben:

1. Einarm – Hantel wird mit einem Arm in 1,5 Min. möglichst oft hochgehoben. Sie wiegt 75kg.
2. Einen Baumstamm von 130 kg stemmen.
3. 2 PKWs 20m zu sich heranziehen.
4. Ein Bierfass von 100kg stemmen und
5. 2 Säcke a` 100kg tragen.

Derjenige Athlet, der am Ende die meisten Punkte hat, wird mit dem Titel des „Austrian Summer Giant 2013“ geehrt und gilt als der stärkste Mann Österreichs.

Ihre Meinung ist uns wichtig

*