Bedingungsloses Grundeinkommen – Großes Interesse am Thema

Großes Interesse am »Bedingungslosen Grundeinkommen«. > Wie können Menschen in Zukunft abgesichert werden?

Graz, 21.09.2017. Neue Modelle der Existenzsicherung, deren Finanzierbarkeit und Auswirkungen standen im Mittelpunkt der gestrigen Veranstaltung der Grünen Wirtschaft in Kooperation mit der Grünen Akademie und der AMSEL zum »Bedingungslosen Grundeinkommen«.

In der voll besetzten Grazer Stadtschenke folgten mehr als siebzig Interessierte dem Impulsreferat von Florian Wakolbinger, Volkswirt am GAW, und den anschließenden Statements von Sabine Jungwirth, Bundessprecherin der Grünen Wirtschaft, Walburga Fröhlich, Geschäftsführerin von Atempo und Wolfgang Schmidt, Vorstand der AMSEL – Interessensvertretung der steirischen Arbeitslosen.

Bildtext v.l.n.r.: Florian Wakolbinger, Sabine Jungwirth, Walburga Fröhlich, Andrea Kern, Wolfgang Schmidt. C: Grüne Wirtschaft

Bildtext v.l.n.r.: Florian Wakolbinger, Sabine Jungwirth, Walburga Fröhlich, Andrea Kern, Wolfgang Schmidt. C: Grüne Wirtschaft

Neue Modelle der Existenzsicherung denken.

Einig waren sich die DiskutantInnen, dass es angesichts der aktuellen Veränderungen in der Arbeitswelt und des Klimawandels notwendig sein wird, andere neue Modelle der Arbeitsverteilung und Existenzsicherung anzudenken wie das »Bedingungslose Grundeinkommen«.

Wakolbinger präsentierte dazu Berechnungen des GAW, die je nach Anrechnung von Einkommen zusätzliche Kosten zwischen 15 und 77 Milliarden Euro pro Jahr sehen, denen Vereinfachungen in der Verwaltung und dem Steuer- und Sozialsystem gegenüberstehen sowie bei echter Bedingungslosigkeit langfristig auch das Wegfallen von Pensionszahlungen in Höhe von 50 Milliarden Euro.

Die von Andrea Kern, Landessprecherin der Grünen Wirtschaft Steiermark, moderierte Diskussion war von teilweise sehr persönlichen Erfahrungsberichten Anwesender mit unserem aktuellen Sozialsystem geprägt. Von Würde, dem Wert von »Nicht-Erwerbsarbeit« wie Hausarbeit und einem kühnen Umverteilungsprojekt war die Rede, um schließlich zu resümieren: »Bedingungslos heißt bedingungslos ohne Bedingung«.

Ihre Meinung ist uns wichtig

*