„Carinthian Top Talent“ gekürt – Marilena Daborer

Spittalerin Marilena Daborer überzeugte Jury mit hinreißender Pop-Darbietung – Charlien und Ginger Wollersheim sorgten für Bombenstimmung im V-Club

Villach – Im Villacher V-Club wurde in der Nacht zum Samstag aus den Reihen der Kärntner Nachwuchssänger erstmals das „Carinthian Top Talent“ gekürt. Acht Teilnehmerinnen und Teilnehmer hatten es in Vorausscheidungen bis ins Finale geschafft, die Spittalerin Marilena Daborer errang mit zwei hinreißenden Pop-Darbietungen Platz eins.

Auf den Plätzen zwei und drei landeten die Rapper Luca Mussnig und Philipp Spannring aus Villach. Die Siegerin erhielt unter Anderem eine Gratis-Produktion in den Grazer Molamio Studios.

Eine großartige Sängerin: Marilena Daborer

Eine
großartige
Sängerin:
Marilena
Daborer

„Carinthian Top Talent“ – eine Co-Produktion von NPG Events, NRM Events und V-Club – ist ein Sprungbrett für Sängertalente und sollte sich als ein fixer Bestandteil der Kärntner Musikszene etablieren. „Wir wollen nicht nur einen Bewerb organisieren, der mit dem Finale zu Ende ist, sondern die Künstler weiterbegleiten und fördern““ erklärt Thomas Schlieske von NPG Events.

„Die Performance von Marilena Daborer war nahezu perfekt“, lautete das einstimmige Urteil der Jury. Die 25-Jährige unterrichtet an einer Neuen Mittelschule und strebt eine Solokarriere als Sängerin an. Auch Luca Mussnig und Philipp Spannring werden von NPG Events zu den richtigen Stellen der Hop-Hop Szene in Wien weiter vermittelt.

Für eine Top-Stimmung sorgten Kärntens Pop-Newcomerin Charlien mit ihrem neuesten Song sowie Ginger Wollersheim mit ihrem Hit „Ananassaft“, der in den deutschen Charts ganz vorne liegt. Ginger war selbstverständlich in Begleitung ihres Mannes Bert gekommen, die beiden gelten als eines der schillerndsten Pärchen in Europas Partyszene.

Ginger und Bert waren auch in der Jury, ebenso wie Hubert Molander von den Molamio Studios in Graz, die schwedische Sängerin Anna Molander, die Sängerin und Autorin Baghira, Ibiza DJ El Präsidente, Charlien, Gerald Regensburger von der AKM, Eva Mrak vom Casinohotel Korona in Kranjska Gora, Redakteur Manfred Wrussnig sowie Tourismusmanager Dorian Wiedergut und Bruno Arendt, Präsident der Kärntner Faschingsgilden.

Der V-Club platzte in dieser Nacht jedenfalls aus allen Nähten und die Stimmung unter den zumeist jungen Gästen war hervorragend.

Ihre Meinung ist uns wichtig

*