Biker Urlaub in Österreich – Tolle Routen für Motorradfahrer

International genießt Österreich wohl deshalb einen ausgezeichneten Ruf, da dieses Land viele Gebirgszüge nachweisen kann. In der Folge wird hierbei vermehrt dem Wintersport gefrönt. Des Weiteren scheint auch das Wandern sehr beliebt. Außerdem fühlen sich viele leidenschaftliche Biker von dem alpinen Flair angezogen. So bieten sich quer über das Land verteilt viele verschiedene Touren und Pässe, die für ein unvergessliches Erlebnis sorgen können. Im Folgenden sollen einige Highlights aus dem Bundesland Tirol vorgestellt werden.

Die Kauntertaler Gletscherstraße – Schöne Natur

Diese Tour verfügt über eine Länge von knapp 26 Kilometer. Außerdem wird ein Höhenunterschied von rund 1.500 Meter überwunden. 29 Kehren können den kurvigen und knackigen Charakter dieser Straße durchaus unterstreichen. Auch die Natur hat an dieser Stelle einiges zu bieten. So erfolgt eine Passierung eines Stausees, außerdem kann ein Blick auf den Gepatschgletscher erfolgen. Herausragend scheinen an dieser Stelle vor allem die ausufernden Eisbrüche. Wer die Umgebung ein wenig näher inspizieren will, kann eine Halbtagestour unternehmen, wobei eine begehbare Gletscherspalte besichtigt werden kann.

Auf der Silvretta Hochalpenstraße – Von Vorarlberg bis Tirol

motorrad-touren-oesterreich

Motorrad-Urlaub in Österreich geniessen

Die Silvretta Hochalpenstraße sollte als absolutes Highlight in dieser Region angesehen werden. Nicht nur Biker, sondern auch Lenker vierrädriger Vehikel besuchen diese Straße äußerst gerne. Mehr als 30 Kehren wissen durchaus zu begeistern. Auf dieser Tour wird außerdem der höchste Berg Vorarlbergs passiert, der Piz Buin, welcher sich auf einer Höhe von 3312 Meter vorfindet. Für die Rückfahrt ergeben sich unterschiedliche Möglichkeiten. Zum einen kann der Weg über das Lechtal angesteuert werden, zum anderen bieten sich einer Überquerung des Flexenpasses an.

Pflichtprogramm auf dem Hahntennjoch

Wer das Hahntennjoch passiert, hat Gewissheit darüber, den nördlichsten Alpenpass zu befahren. Dieser findet sich wiederum ausschließlich auf Tiroler Boden, wobei die Ammergauer Alpen touchiert werden, welche nahe an der deutschen Grenze liegen. Der Beginn erfolgt westlich im Lechtal hinab in das Bschlaber Tal bis hin zur Ortschaft Imst. Imposant scheinen an dieser Stelle die Lechtaler Alpen, welche eine Höhe von bis zu 2777 Meter erreichen. Die Tour beträgt insgesamt knapp 14 Kilometer. Währenddessen werden ca. 1080 Höhenmeter bewältigt.

Ihre Meinung ist uns wichtig

*